„Venezianische Masken“

ein Projekt im Rahmen der Kreativtage 2012

Aus einem kurzen Film, vielen Fotos und den Beschreibungen von Frau Belka lernten wir den Karneval in Venedig kennen, bei dem sich die Leute mit reich geschmückten Masken und alten, kostbaren Kostümen verkleiden.
Frau Belka zeigte uns drei verschiedene Maskenrohlinge, die sie vorbereitet hatte. Sie hatte auch Halbmasken aus Kunststoff dabei, mit denen wir selbst Maskenrohlinge aus Gipsbinden herstellen konnten. Zuerst suchten wir uns jeder eine Maske aus und zeichneten dann einen  Entwurf auf Papier, wie wir uns unsere Masken vorstellten. Wir hatten viele Farben zur Auswahl, um sie dann richtig zu bemalen.
Während die Farbe trocknete, konnten wir kleine, gegossene Masken verzieren und uns schon mal die verschiedenen Materialien zum Schmücken angucken.
Am nächsten Tag begann dann die Feinarbeit. Manche veränderten die Farbe noch durch Farbtupfer mit Schwämmchen, klebten Federn auf oder kleine Schleifchen aus dünnem Schleierstoff. Alle suchten passende Strasssteinchen und Pailletten, um die Masken zu verschönern.
Zum Schluss waren manche Masken ganz anders geworden als unser erster Entwurf, aber alle sahen toll aus!
Nun mussten aber noch  Bändchen eingeklebt werden, mit denen man die Masken vor dem Gesicht befestigen kann. Bevor wir sie ausstellten, machten wir noch Fotos von uns.

 

nach oben

 
 

zu den aktuellen Projekten

 
 

zur Startseite