nach den Winterferien hatte die Klasse 1-2b mit ihrem „Indianer-Projekt“ begonnen
das Literaturprojekt „Kleiner Bruder Watomi“ (Käthe Recheis) bildet den Ausgang des gesamten Themas...



die Kinder gestalten den Indianerhefter und das Lese-Malbuch (Freies Schreiben zu der Lektüre):


die Indianerhefter sind fertig!



...dann wurden die ersten Tipis wurden auf den „Bühnen“ festgesteckt


wir arbeiten weiter an unseren Indianer-Bühnen und das „Indianerdorf“ wird immer größer“



der erste Totempfahl entsteht…

dicke Papprollen werden mit Eierkartons, Holzklötzen, Toilettenrollen, Seilen usw. beklebt, dabei gehen die Kinder gehen sehr vorsichtig mit den Heißklebepistolen um, danach werden die aufgeklebten Teile noch angemalt,
fünf dicke Rollen übereinander gestapelt ergeben dann den fertigen Totempfahl, 12 Kinder haben drei Schulstunden lang sehr konzentriert und engagiert daran gearbeitet



...der zweite Totempfahl entsteht


das Ergebnis ist überwältigend!


während immer eine Gruppe der Klasse mit den Totempfählen beschäftigt war,
hat die andere Gruppe Traumfänger hergestellt



Der passende Kopfschmuck ist während des Musikunterrichts entstanden
–das Wichtigste für den Indianertanz

 

nach oben

 
 

zu den aktuellen Projekten

 
 

zur Startseite